Das Ensemble

Brigitte Buckl (Gitarre, Akkordeon, Zither) studierte am Richard-Strauss-Konservatorium (RSK) in München Volksmusik mit den Hauptfachinstrumenten Gitarre und Zither, sowie dem Zusatzfach Akkordeon. 1989 erhielt sie einen Förderpreis des Richard-Strauss-Konservatoriums und schloss 1992 das Studium zur „staatlich geprüften Musiklehrerin“ mit Auszeichnung ab. 2002/2003 nutzte sie die Gelegenheit das Studium zum Musiklehrerdiplom in einem einjährigen Aufbaustudiengang zu absolvieren. Seit 1995 leitet Brigitte Buckl die Musikschule Prien e.V., an der sie bereits seit 1987 als Lehrkraft tätig ist. Der Verband bayerischer Sing- und Musikschulen ernannte sie 2008 zur Fachsprecherin für Volksmusik und im April 2010 folgte die Berufung zur Lehrbeauftragten für Volksmusik für das Sommersemester an der Hochschule für Musik und Theater in München. Diverse Lehrtätigkeiten auf Seminaren sowie zahlreiche Konzertaktivitäten mit dem Saitenensemble des RSK, dem Chiemgauer Saitentrio, den Neubachtaler Musikanten, dem Akkordeonquartett „Tastenexpress“ und dem Ludwig-Thoma-Chor führten sie nach Amerika, Frankreich, Italien, Slowenien, Norwegen, Schweiz und Österreich.

Heidi Ilgenfritz (Hackbrett, Gitarre) studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München Hackbrett bei Karl-Heinz Schickhaus sowie Kontrabass und Blockflöte. Nach einem Aufbaustudium legte sie als erste Hackbrettspielerin die künstlerische Reifeprüfung mit Auszeichnung ab. Seit 1996 leitet sie die Musikgemeinschaft Neubeuern. Seit 2000 unterrichtet sie zusätzlich an der Musikschule Rosenheim, wo sie seit 2011 auch als stellvertretende Musikschulleiterin wirkt. 2002 legte sie die neu eingeführte Diplommusiklehrerprüfung im Hauptfach Hackbrett ab. Sie konzertiert in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen und hat CDs, vorwiegend mit zeitgenössischer Musik (Klangspuren), eingespielt. Zahlreiche Neukompositionen (u.a. von Roland Leistner-Mayer und Herbert Baumann) hat sie uraufgeführt. Konzertreisen führten sie nach Österreich, Frankreich, Tschechien in die Slowakei und in die Schweiz.

Heidi Martl (Kontrabass, Harfe, Gitarre) studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München Hackbrett bei Karl-Heinz Schickhaus, sowie Akkordeon, Gitarre und Jazzbass und schloss ihr Studium mit dem Diplom ab. Sie unterrichtet an der Musikschule Prien und musiziert in mehreren Formationen (u.a. Teachers´ Groove, Aiblinger Bigband, Chiemseer Musikanten). Heidi Martl wirkte an diversen CD-Produktionen (u.a. „Volksmusik aus München“) mit. Konzertreisen führten sie nach Amerika, Zentralasien und ins benachbarte Ausland.

Sabine Werner (Blockflöte, Gitarre, Zither) studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München Blockflöte bei Doris Döbereiner sowie Gitarre und Zither. Neben ihrer freiberuflichen Unterrichtstätigkeit in München und Prien erstreckt sich ihre pädagogische Arbeit auch auf Kurse im In- und Ausland. So wirkt sie beispielsweise bei den Neubeurer Musiktagen seit Beginn als Referentin mit. 1992 gründete sie den Jugendchor in Hittenkirchen, den sie bis 2002 leitete. Sabine Werner musiziert in verschiedenen Ensembles. Konzertreisen führten sie nach Frankreich, Österreich und in die Schweiz.

Musikalische Gestaltung von Hochzeiten,  musikalische Gestaltung von Festen, 
 musikalische Gestaltung von Gottesdiensten, Konzerte